Connect with us

Einige der besten Songs, die jemals geschrieben wurden

Published

on

Advertisement
Advertisement

Es heißt, man solle tanzen, als ob keiner zusieht und singen, als ob niemand zuhört. Musik schenkt einem eine der unschuldigsten Freuden im Leben – sie kann uns in einem Moment in die Vergangenheit zaubern, und uns im nächsten dazu bringen, uns in eine strahlendere Zukunft zu wagen. Und dann gibt es diese Lieder, die berühren uns heute, so wie sie es damals taten, vor Jahrzehnten. Hier also ist sie, die Liste der besten Lieder, die je veröffentlicht wurden. Versuch‘ mal NICHT mitzusingen!

YOUTUBE
Advertisement

Hier also ist sie, die Liste der besten Lieder, die je veröffentlicht wurden. Versuch‘ mal NICHT mitzusingen!


49. Nothing Compares 2 U – Sinead O’Connor

Diese Hymne wurde ursprünglich von Prince geschrieben und aufgenommen. Aber seine Version von 1984 wurde niemals veröffentlicht, stattdessen fiel sie in die Hände des irischen Ausnahmetalents. Bei der Veröffentlichung erreichte Nothing Compares 2 U in 17 Ländern die Spitze der Charts.

Martyn Goodacre/Getty Images

Insgesamt stand der Song für vier Wochen in den Top 100 und wurde rund um die Welt gehört. Das Video ist bis heute berühmt: Der One-Shot von Sinead O’Connor, wie sie in die Kamera starrt und weint, lässt keinen kalt.

48. Jailhouse Rock – Elvis Presley

Einer von Presleys größten Hits, den die Radios bereits 1957 spielten, und bis heute hört man ihn einfach gern. Der Sänger hatte mit dem Song einen Gastauftritt im gleichnamigen Film, die Szene spielte – wenig überraschend – im Gefängnis.

Michael Ochs Archives/Getty Images

Heute gilt Jailhouse Rock als einer der Ikonen der Fünfziger und repräsentiert das alte Amerika. Und doch ist es nur einer von Elvis Presleys vielen großen Hits. Aber er erweist sich als zeitlos tanzbar… Wann habt Ihr ihn das letzte Mal gehört?

47. Hit Me Baby One More Time – Britney Spears

Kaum zu glauben, dass dieser Song schon 21 Jahre alt ist! Mit Hit Me Baby One More Time präsentierte sich die 17-Jährige Britney in Schulmädchen-Uniform und erreichte in Höchstgeschwindigkeit ein weltweites Publikum.

Ethan Miller/WireImage

Der Videoclip ist bis heute Kult, und festigt den Status des Songs als einen der größten seines Jahrzehnts. Die ersten paar Töne werden von jeder Generation sofort erkannt. Das Lied wurde von Max Martin produziert, der auch hinter anderen genialen Songs von Bands wie den Backstreet Boys steht.

46. Let It Be – The Beatles

Eigentlich gibt es einige Beatles-Songs, die auf dieser Liste auftauchen sollten. Let It Be schrieb Paul McCartney 1970, es besteht hauptsächlich aus vier Klavier-Akkorden. Das Lied bezieht sich auf eine „Mutter Maria“, was von vielen als religiöse Referenz betrachtet wird.

Mirrorpix via Getty Images

Musik kann eine sehr intime und persönliche Erfahrung sein, und McCartney hat versichert, dass er sich in dem Lied auf seine eigene Mutter bezieht. Sie starb, als er 14 war. Scheinbar erschien sie ihm im Traum und beruhigte ihn: „Let it be.“ Der Rest ist Geschichte.

45. We Belong Together – Mariah Carey

Dieses Stück von Mariah Carey brachte ihr 2005 den Grammy für den besten R&B Song des Jahres ein. Nach seiner Veröffentlichung hielt sich We Belong Together eindrucksvolle 14 Wochen auf Platz 1 der Charts. Bis heute gibt es keinen Song, der sich länger an der Spitze der Charts behaupten konnte.

KMazur/WireImage

Der Video-Clip zeigt den Star in einem Hochzeitskleid – das selbige, das sie zu ihrer Hochzeit mit Tommy Mottola 1993 getragen hat. Unglücklicherweise ließen sich die beiden ein paar Jahre  darauf scheiden, aber sie hatte kein Problem damit, es noch einmal anzuziehen.

44. Yeah! – Usher feat. Lil’ Jon und Ludacris

Dieser Hit von 2004 erklomm im selben Moment Platz 1, als er in die Welt geschickt wurde. Bereits in der ersten Woche verkaufte sich der Song eine Million Mal. Mit dem zugehörigenAlbum Confessions landeten drei weitere Songs in den Top Ten.

Mark Mainz/Getty Images

Damit war Usher der dritte im Bunde nach den Bee Gees und den Beatles dem solch ein  unglaublicher Erfolg gelungen war. Selbst 15 Jahre später hört man das Lied auf Partys rund um den Erdball. Der bekannte Beat zuckt durch den Körper und bringt Zuhörer zum Tanzen, egal wo sie sich gerade befinden.

43. Endless Love – Diana Ross und Lionel Richie

Endless Love gilt zu Recht als eines der romantischsten Duetts aller Zeiten. Es wurde 1981 im gleichnamigen Film gespielt. Während der Film nicht viel Eindruck hinterließ, hat der Song sich ganz klar behauptet.

Gettyimages

Dabei war es ganz schön schwierig, die zwei Stars überhaupt zusammen zu bekommen mit ihren vollen Kalendern. Zeit fanden die zwei schließlich um 3.30 Uhr in der Früh nach einem Konzert in Nevada. Zwei Stunden im Studio, und der Song war aufgenommen!

42. I’ll Make Love To You – Boyz II Men

Boyz II Men hatten ein fantastisches Jahr 1994 – ihr größter Hit hielt sich für 14 Wochen auf Platz Eins. I’ll Make Love To You hinterließ ganz klar Eindruck bei seinen Zuhörern und gilt immer noch als eines der romantischsten Lieder, die jemals geschrieben wurden.

Fred Duval/FilmMagic

Es gewann 1994 den Grammy für die beste R&B Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Sänger. Dabei hatten sie das Lied laut Babyface, dem Songwriter, erst in letzter Minute zum Album dazu genommen.

41. Lose Yourself – Eminem

Eminems Hit von 2002 kann man gut und gern als seinen kultigsten bezeichnen. Aus gutem Grund: Lose Yourself hielt als Soundtrack her für den Film 8 Mile, ein halbbiografisches Drehbuch, das in Detroit spielt.

C Flanigan/WireImage

Der persönliche Text und der einprägsame Beat machen Lose Yourself zu einem zeitlosen Stück, das Zuhörer inspiriert, ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Es gewann den Oskar für den besten Soundtrack und hat Eminem zu seinem Kult-Status als Rapper verholfen.

40. (Everything I do) I do it for You – Bryan Adams

Dieses beliebte Ballade wurde das erste Mal 1991 veröffentlicht und zwar für Kevin Costners Film Robin Hood: Prince of Thieves. Anfangs gefiel es dem Film-Studio allerdings nicht, weil es nicht zur Zeit zu passen schien, in welcher der Film spielt.

Martyn Goodacre/Getty Images

Aber schließlich ließ man sich überzeugen und der Rest: Geschichte! (Everything I do) I do it for You hielt sich ganze 16 Wochen auf Platz 1 der UK-Charts und immerhin sieben Wochen in den USA.

39. Last Christmas – Wham!

Einer von Wham!s größten Hits kam in den Achtzigern heraus und verlieh ihnen den typischen Sound, den wir heute alle so gut kennen. Er wurde von George Michael geschrieben und produziert und zum Weihnachts-Kult-Lied, obwohl es eigentlich gar nicht speziell um Weihnachten geht.

Hulton Archive/Getty Images

Stattdessen bezieht sich das Lied auf eine zerbrochene Beziehung, die sich um den Jahreswechsel abspielt. Das Lied lässt sich heute nicht mehr wegdenken aus der Weihnachtszeit, vor allem in England. Traurigerweise ist George Michael Weihnachten 2016 verschieden.

38. Dancing in the Street – Martha and The Vandellas

Es gibt nicht viele Lieder, welche die Sechziger so wortgewaltig zusammenfassen wie Dancing in the Street.1964 wurde der Motown Sound zum Symbol einer Ära, in der sich die Kultur änderte, und sich alles um Bürgerrechte und soziale Bewegungen von Minderheiten drehte.

Echoes/Redferns/Getty Images

Die Gute Laune in Melodie und Text repräsentieren die „Swinging 60s“, die von späteren Generationen oft romantisiert wurden. Noch heute bringt der Song gute Stimmung auf jede Tanzfläche.

37. Somebody That I Used to Know – Gotye Feat. Kimbra

Wenn es ein perfektes Beispiel für ein One-Hit-Wonder gibt, dann ist es Somebody That I Used To Know. Geschrieben und gespielt von Gotye, schoss es den Belgisch-Australischen Star in den Pop-Himmel. Die Single gewann die „Schallplatte des Jahres“ bei den Grammys 2013 – aber danach hörte man nicht mehr viel von Gotye.

Jason Merritt/Getty Images

Allerdings schrieb er Somebody That I Used To Know noch zum Duett um, und diese Version gilt als einer der meist-gecoverten Songs der vergangenen Jahre. Der einzigartige Rhythmus scheint Leute auf der ganzen Welt anzusprechen.

36. Sweet Child O’Mine – Guns N’ Roses

Was passiert, wenn Du einen Hit produzierst und er bringt Dich schlicht um den Verstand? Tatsächlich erging es Slash genau so. ‘Sweet Child O’Mine’ dröhnte 1988 aus den Radios und nur zwei Jahre später drehte die Band völlig durch.

ultimateclassicrock.com

Guns N’ Roses schrieben den Song bei einer Jam Session am Sunset Strip. Heute gehört er zu den bekanntesten Liedern der Band und fängt perfekt die Stimmung Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger ein. Sieht ganz so aus, als ob man ihn noch eine Weile hören wird!

35. Born To Run – Bruce Springsteen

Tatsächlich war ‘Born To Run’ Springsteens letzter Versuch einen großen Erfolg in der Musikindustrie zu landen. Der Song erschien bereits 1974, nachdem zwei vorherige Alben nicht den erhofften Einfluss auf die Karriere des Sängers hatten.

© Eric Meola,

Es hat sich gelohnt! ‘Born To Run’ gehört heute zu Amerikas Klassikern. Laut Springsteen hat er elf Mal die Gitarren-Spur aufgenommen, um den Sound perfekt zu erwischen.

34. Every Breath You Take – The Police

Dieser Song feiert in diesem Jahr seinen 36. Geburtstag und machte die Band berühmt. Laut eines Artikels von 2010 sorgt ‚Every Breath You Take’ demnach für ein Drittel des Einkommens der Band.

imdb

Und das hat einen guten Grund: Das Lied beschreibt perfekt, was es bedeutet verliebt zu sein und sich vom Partner deiner Träume betören zu lassen. Sting schrieb die Ballade, nachdem er sich von Frances Tomelty getrennt hatte. Eine Hymne der Achtziger!

33. Macarena – Los Del Rio

Dieser spanische Knaller eroberte die Welt 1993. Bevor wir es so recht merkten, standen wir alle auf der Tanzfläche und imitierten die simplen, aber einprägsamen Moves in der Menge.

Billboard | Courtesy of Los del Rio

Als der Song erschien, stand er 14 Wochen auf Platz Eins der US Charts. Es war allerdings erst der Remix, der sich wirklich ins Gedächtnis der Musik-Geschichte einschrieb. Die ‚Macarena‘ diente in den folgenden Jahren übrigen noch weiteren „Gesellschafts-Tänzen“ als Inspiration.

32. Mambo No. 5 (a Little Bit of…) – Lou Bega

Ein weiterer Garant für gute Stimmung auf der Tanzfläche ist ‘Mambo No. 5‘. Lou Bega feiert mit dem Song nicht nur die Lieben seines Lebens, sondern die Frauenwelt im Allgemeinen. Blechbläser und ein packender Rhythmus tuen das ihre dazu.

best songs
Pinterest | Diana Boggs.

Nach der Veröffentlichung gewann der Mambo den NRJ Music Award. Zwanzig Jahre später gehört er zum Arsenal der Disco-Kultur und lässt sich nicht mehr Wegdenken von Hochzeiten oder anderen gesellschaftlichen Events.

31. Shape of You – Ed Sheeran

Shape of You erreichte die Streaming-Pattformen 2017 und wurde zu einem der meistgespielten Lieder der Geschichte. Aktuell hat es mehr als zwei Milliarden Streams alleine auf Spotify.

best songs
Ian Gavan/Getty Images

Kein Wunder, ein unwiderstehlicher Rhythmus und Beat bringen beinahe jeden zum Tanzen. Ursprünglich schrieb Sheeran das Lied für Rihanna, entschied dann aber es passe doch besser zu ihm selbst. Wir können uns jedenfalls nicht vorstellen, dass sie das Lied halb so packend singt…

30. Gimme Shelter – The Rolling Stones

Gimme Shelter ist nur eines von vielen Liedern, die während des Vietnam Kriegs herauskamen. Der Hit von 1969 sollte ausdrücken wie allgegenwärtig die Angst vor dem Krieg für junge Menschen ist.

best songs
Len Trievnor/Express/Getty Image

Sechzig Jahre später wird der Song immer noch in Bars rund um die Welt gespielt, erinnert uns an die Hippie-Zeit und die Sechziger. Mary Clayton war für den ikonenhaften Gesang zuständig, der sie so viel Kraft kostete, dass sie eine Fehlgeburt erlitt.

29. No Woman No Cry – Bob Marley & The Wailers

Ein weiteres Lied, das wir aus diesem Jahrzehnt mitgenommen haben ist Bob Marleys weltberühmtes No Woman No Cry. Ein Reggae-Klassiker, der 1975 veröffentlicht wurde und seitdem mit Sicherheit auf jedem Uni-Campus schon mal gespielt wurde. Der Original-Text lautete übrigens: ‚no woman nuh cry’, wobei ‚nuh‘ auf Jamaikanisch ‚don‘t‘ bedeutet.

best songs
Ian Dickson/Redferns/Getty Images

Es hieß also eigentlich: „Nein, Frau, weine nicht“. Klingt also schon mal romantischer als die spätere Interpretation, dass es ohne Frauen keinen Grund zur Aufregung gibt für die Männerwelt.

28. Dancing Queen – Abba

Abba ist wahrscheinlich das erfolgreichste Beispiel für eine Eurovisions-Band! Zu weltweitem Ruhm und Anerkennung hat vor allem der Song Dancing Queen geführt. Der Rhythmus lässt einfach Niemanden kalt.

best songs
OLLE LINDEBORG/AFP/Getty Images

Trotz ihrer Stellung in der Musik-Geschichte war das übrigens das einzige Lied, dass in den US Charts den ersten Platz erlangte. 1999 gab es dann in London die Uraufführung von Mama Mia, einem Musical, das auf den den Alben von Abba basiert, und später in einen Film adaptiert wurde.

27. Bridge Over Troubled Water – Simon & Garfunkel

Ein weiterer Song aus den Siebzigern, der die Romantisierung dieser Zeit zeigt, ist Bridge Over Troubled Water. Er gilt heute als einer der Ikonen der Pop-Geschichte. Obwohl er von Paul Simon geschrieben wurde, war es Art Garfunkel, der dem Song schließlich seine Stimme gab.

best songs
Columbia Records/Michael Ochs Archives/Getty Images

Simon sagte: „Ich habe keine Idee, wo der Song plötzlich herkam. Es passierte so schnell. Es ist deutlich besser als das, was ich sonst schreibe.“

26. Hotel California – The Eagles

Seit seiner Veröffentlichung 1977 gilt Hotel California als einer der Songs, der das Jahrzehnt geprägt hat. Der griffige Text und die starke Gitarre machen ihn zu einem der besten Solos aller Zeiten. Tatsächlich bezieht sich Hotel California auf eine reale Örtlichkeit: das Beverly Hills Hotel.

best songs
RB/Redferns

Für die Band wörtlich wie symbolisch ein Lebensmittelpunkt. Der Song dient als Hommage an einen Ort, der allen sehr viel bedeutete. Heute ist er das für uns.

25. Respect – Aretha Franklin

Die Welt verabschiedete sich 2018 von Aretha Franklin, aber dieses Lied von 1967 wird niemals vergessen werden. Jüngere Fans wissen wahrscheinlich nicht, dass Respect eigentlich ein Cover des zwei Jahre älteren Originals von Otis Redding ist.

Michael Ochs Archives/Getty Images

Franklin gab ihm ihre eigene unverkennbare Stimme und machte den Song zur Hymne der Bürgerrechte und der feministischen Bewegung in den USA. 50 Jahre später hat das Lied nicht an Relevanz verloren. Leider. Erinnerst Du Dich noch, wann Du das Lied das erste Mal gehört hast?

24. Stairway to Heaven – Led Zeppelin

Dieser Rock-Klassiker wurde 1971 veröffentlicht und half, das ganze Genre zu verändern. Der monströs lange 8-Minuten-Hit steigert sich von einem ruhigen, bescheidenen Anfang zu einem aufbrausenden Meisterstück. Das ganze Stück hindurch ändern sich Melodie, Tempo und Stimmung immer wieder.

© Bob Gruen / www.bobgruen.com

Heute zollen Gitarristen in der ganzen Welt Respekt an diese Hymne, indem sie ihre eigenen Spielereien hinzufügen. Viele Fans des Genres kommen immer wieder zurück auf Stairway to Heaven als Klassiker einer Ära.

23. Smells Like Teen Spirit – Nirvana

Smells Like Teen Spirit wurde 1990 das erste Mal in den Radios gespielt und wurde DAS Nirvana-Lied. Laut Zeitzeugen bewunderte Kurt Cobain die Pixies und wollte einen Song in deren Stil schreiben.

Sound City Studios

Nachdem er das Lied geschrieben hatte, gab er zu: „Ich versuchte den ultimativen Popsong zu schreiben. Tatsächlich wollte ich von den Pixies klauen.“ Heute muss man nur die ersten Töne hören, und weiß, woran man ist.

22. Like A Rolling Stone – Bob Dylan

Ein weiterer Klassiker aus den Sechzigern ist definitiv Like A Rolling Stone, ein Song der aus der Mitte der Swinging Sixties stammt.Viele Musik-Historiker bezeichnen Like A Rolling Stone als das Lied, mit dem sich Bob Dylan endgültig vom Volkssänger zum veritablen Rock Star wandelte.

Columbia Records

In seiner Karriere gab es viel Auf und Ab, aber diese Lied fand bei Fans in aller Welt Anklang. Heute gilt es als einer der besten Songs, die je geschrieben wurden.

21. Uptown Funk – Mark Ronson ft. Bruno Mars

Dieser einprägsame Song wird wahrscheinlich noch für Generationen auf Hochzeiten und Geburtstagen gespielt werden. Der Sommerhit von 2014 erreichte seine Zuhörer sofort und wurde zum Inventar der Popkultur.

medium.com | Paul Cantor

Nicht zuletzt weil Ronson und Mars ihrer Erfolgsformel genau die richtige Menge an Nostalgie hinzufügten, um ihre Zuhörer an große Klassiker zu erinnern. So spiegelten sie Songs aus den Achtzigern und wogen den Rhythmus ähnlich aus. Wer kann da schon widerstehen, mit den Füßen zu wippen?

20. Smooth – Santana ft. Rob Thomas

Noch so ein Klassiker, der nie seine Wirkung verfehlt: Santanas ‘Smooth’ groovte 1999 durch die Radios und ist eines der erfolgreichsten Gemeinschaftsprojekte der vergangenen Jahre. Als der Latin Rock Santanas mit dem amerikanischen Soul von Thomas verschmolz, entstand etwas nie zuvor Gehörtes.

20 Jahre später ist der Song beliebt wie nie zuvor. Er verewigte Santana in der amerikanischen Pop-Kultur und befeuerte die Karriere von Rob Thomas. Was glaubt ihr, wer die ‚Spanische Mona Lisa aus Harlem‘ ist?

19. Imagine – John Lennon

Immer wieder als einer der besten Songs gelobt, die je geschrieben wurden, ist ‚Imagine‘ heute so relevant wie 1971. Lennon schrieb den Song mit dem Gedanken an seine Frau Yoko Ono und endlich gestand man ihr auch einen Verdienst daran zu. Immerhin inspirierte sie ihn dazu, sich hinzusetzen und seine Gefühle niederzuschreiben.

Apple | Ascot Sound

Der Song fordert uns auf, uns eine bessere Zukunft vorzustellen, ohne Krieg und Konflikte. Seine sozialistische Botschaft wurde nicht von allen gleich geschätzt, und entfaltet erst in den letzten Jahren ihren vollen Einfluss.

18. One – U2

Einer der besten Songs von U2 ist mit Sicherheit ‚One‘, der von Leadsänger Bono geschrieben wurde. Laut Quellen kam die Inspiration dazu aus all den zerbrochenen Beziehungen, welche die Band-Mitglieder hinter sich hatten. Kein Wunder, dass wir uns alle angesprochen fühlen von diesem Text.

lanckmachine.com

Viele Balladen spielen mit Gefühlen wie Liebe und Verlust, aber wenige schaffen es, Emotionen herauszukitzeln wie U2. Das Lied gehört auch 28 Jahre nach Erscheinen noch zum Inventar der Pop-Musik.

17. September – Earth, Wind, and Fire

Wenige Lieder schafften es die Seele der Siebziger einzufangen wie ‚September‘. Von den ersten Klängen bis zum Refrain, bringt das Lied wirklich jeden dazu, das Tanzbein zu schwingen. 40 Jahre später nicht ohne Grund im Repertoire jedes Hochzeits-DJs.

tubefilter.com

Texter Maurice White wurde einmal gefragt, was ‘ba-dee-ya’ bedeutet. Er antwortete harsch: „Wen kümmert‘s? Der Text sollte niemals den Groove stören.“ Es stellte sich heraus: Stimmt, das kümmert viele Millionen Zuhörer nicht die Bohne.

16. Daydream Believer – The Monkees

Die Monkees bekommen oft nicht das Ansehen, das sie verdienen, wenn es um ihren Einfluss auf die Musik-Industrie geht. ‘Daydream Believer’ wurde 1967 veröffentlicht, und erzählte die traurige Geschichte eines Ehemanns, der in den Spiegel sieht und realisiert, dass seine Ehe vorüber ist.

skillshare.com

Der Gute-Laune-Beat und die Melodie jedoch stimmen uns heiter und lassen uns mit den Füßen zappeln und mitsingen. Der Song landete auf Platz Eins der Charts, und blieb dort für vier Wochen.

15. Johnny B. Goode – Chuck Berry

Berühmt geworden durch den Film „Zurück in die Zukunft“ von 1985 hat sich ‘Johnny B. Goode’ eingeschrieben in die Annalen der Fünfziger. Der Text erzählt die Geschichte eines Analphabeten aus New Orleans, der die Leute als Gitarrenspieler umhaut.

Michael Ochs Archives/Getty Images

Im Original handelte es sich bei Goode zwar um einen ‚farbigen Jungen‘, aber die Radiosender erklärten Chuck Berry, so könnten sie das Lied nicht spielen. Also fügte er sich. Immerhin bleibt sein Lied unvergessen.

14. I Gotta Feeling – The Black Eyed Peas

Die Black Eyed Peas haben einige Klassiker herausgehauen in ihren besten Jahren, aber der wahrscheinlich beste Song bleibt ‘I Gotta Feeling’. 2009 veröffentlicht und produziert von David Guetta, hatten alle Band-Mitglieder ihren Anteil an diesem Song.

Sony ATV Publishing

Frontmann Will.I.Am erklärte die Idee hinter dem Lied, das einem entspannten abendlichen Jam entstammt. „Die Zeiten sind hart für einige Leute und du willst ihnen die Möglichkeit geben mal abzuschalten, sich gut zu fühlen, besonders, wenn es mies läuft.“

13. Relax – Frankie Goes To Hollywood

Nicht nur als Soundtrack für den Streifen Zoolander machte ‘Relax’ Furore. Bereits bei der Veröffentlichung des Songs 1983 zensierte BBC das Lied wegen des provokanten Texts, den man als ziemlich, sagen wir „erotisch“ interpretieren kann.

© Rex Features

Aber wie alle echten Kunstwerke war das Lied wohl einfach seiner Zeit voraus und fängt gleichzeitig alles ein, was die Achtziger so speziell machte. Mehr Disko geht nicht, und deswegen tanzt man immer noch gern dazu.

12. Happy – Pharrell Williams

Einer der größten Dance-Hits, die jemals geschaffen wurden: ‘Happy’ war 2014 der bestverkaufte Song mit unglaublichen 13,9 Millionen Singles. Das Lied gab den Soundtrack zu Ich – Einfach unverbesserlich 2 und verschaffte Williams weltweit Anerkennung.

best songs
Youtube | Pluffnub

Nach nur ein paar Klängen sind die Zuhörer von Rhythmus und Melodie gefangen. Egal ob man das Lied das erste oder das fünfzigste Mal hört, die Füße kann man nicht stillhalten. Vermutlich wird man noch in Jahren zu diesem Instant-Klassiker tanzen!

11. Your Song – Elton John

Der Britische Star Elton John war in den Siebzigern der unbestrittene König der Pop-Musik. Diese Ballade schrieb er mit seinem Langzeit-Kollegen Bernie Taupin. Sie wurde in den Siebzigern das erste Mal veröffentlicht und gilt seitdem als absoluter Klassiker.

best songs
youtube.com

Wenn es um die besten Songs der Geschichte geht, wird ‚Your Song‘ eigentlich immer erwähnt. Die sanfte Melodie und der starke Text machen eine unfehlbare Hymne daraus, die bis heute Anklang findet. Immer wieder neu aufgelegt von Künstlern wie Ellie Goulding, Lady Gaga oder Ewan McGregor.

10. Thriller – Michael Jackson

Eigentlich keine Frage, ‚Thriller‘ ist eine Ikone. Michael Jackson veröffentlichte das Stück im Januar 1984 als siebte und letzte Single des gleichnamigen Albums. Produziert von Quincey Jones, gab es ein extravagantes Musikvideo dazu.

best songs
Westlake Recording Studios

Die Tanz-Darbietung und die Stimme aus dem Off von Vincent Price zementierten es auf ewig in den Annalen der Pop-Kultur. Und es gibt immer noch jede Menge Leute, die sich auch 36 Jahre später an den Rhythmus und die Moves erinnern. Ganz zu schweigen von Jacksons Outfit.

9. Good Vibrations – The Beach Boys

Good Vibrations verschafft uns seit 1966 gute Laune. Der Titel wurde von Brian Wilson inspiriert und seinem Interesse an kosmischen Schwingungen im Raum. Es ging ihm darum, herauszufinden, unter welchen Umständen man gute oder schlechte Stimmung verströmt.

best songs
capitol records

Heute gilt Good Vibrations immer noch als ultimative Sommer- und Surf-Hymne und ist auf jeder Gartenparty zu hören.

8. My Way – Frank Sinatra

My Way schrieb Frank Sinatra auf der Höhe seiner Karriere und bleibt unbestritten einer seiner besten Songs. Er stammt vom Album aus dem Jahr 1969 mit dem selben Titel und ist ein Remake eines französischen Lieds mit demselben Thema. Damals stand es für 75 Wochen in den britischen Top 40.

best songs
Reprise

Das Lied ist eine Liebeserklärung an die Vergangenheit und ein prall gefülltes Leben. Er hält den seltsamen Rekord, das meistgespielte Stück auf Beerdigungen zu sein, was an an der aufmunternden Botschaft liegt: Übernimm selbst die Kontrolle über Dein Leben, dann kannst Du zufrieden zurückschauen!

7. Sexual Healing – Marvin Gaye

Sexual Healing erschien auf Midnight Love, dem Album von 1982. Das Lied steht für die erste Single nach der Trennung Marvin Gayes von seinem alten Plattenlabel Motown. Es erscheint immer wieder auf den Lieblings-Listen der Kritiker. Der Mix aus Post-Disko, Soul und Funk gilt als heißester Anheizer der amerikanischen Pop-Kultur.

best songs
Columbia/CBS Records

Heute halten viele den Song für eines der.. ähem… romantischsten Liebeslieder. Die ziemlich explizite Bedeutung scheint an ihnen vorüberzugehen.

6. Comfortably Numb – Pink Floyd

Comfortably Numb erschien 1980  auf dem elften Album der Band: The Wall. Beinahe 40 Jahre später gilt das Stück als Kult-Hymne, nicht zuletzt wegen der beiden Gitarren-Solos und dem beschwörenden Text.

best songs
Rock Hall Library and Archive

Viele denken, es gehe darin um Drogen-Erfahrungen, die Band gab sich empört, aber wir sind uns da nicht so sicher. Comfortably Numb wurde von Roger Waters und David Gilmour gemeinsam geschrieben und auch später oft gemeinsam gespielt.

5. Wonderwall – Oasis

Oasis wurden Mitte der Neunziger in einem Lidschlag zur Kult-Band und dieser Song ist schuld daran. Er stammt vom Album (What’s the Story) Morning Glory? und beschreibt ‚einen eingebildeten Freund, der kommen und Dich von Dir selbst retten wird.‘

best songs
kqed.org

Wonderwall ist bis heute einer der beliebtesten Songs der Band und einer von Englands berühmtesten Exportschlagern. Selbst fast 25 Jahre später kommt nichts an den Text und die einzigartige Melodie heran. Wer ist deine „Wonderwall?“

4. Piano Man – Billy Joel

Piano Man erzählt die halb-fiktionale Story von Billy Joel als Pianist in einer Bar. Über die verschiedenen Strophen führt er uns durch die Begegnungen eines ganzen Tages.

best songs
billyjoel.com

Es ist über 45 Jahre her, dass Piano Man das erste Mal zu hören war, aber der Song rührt uns immer noch an. 2016 beschloss die Library of Congress ihn in die National-Sammlung aufzunehmen. Wegen seiner kulturellen, historischen und künstlerischen Bedeutung.

3. Dreams – Fleetwood Mac

Es gibt kein Album, das mehr Herzschmerz und Drama beinhaltet als Fleetwood Macs Rumours. Während der Aufnahme ließen sich zwei Band-Mitglieder scheiden, zwei weitere entzweiten sich in einer bitteren Auseinandersetzung und das fünfte Mitglied hatte heftige Ehe-Probleme.

best songs
maxim.com

Trotz allem lässt Dreams den emotionalen Ballast der Musiker beiseite und bietet den Zuhörern eine Entdeckungstour durch alle Nuancen von Liebe und Verlust. Selbst nach Jahren klingen Musik und Text so kraftvoll in unseren Ohren nach wie damals.

2. Superstition – Stevie Wonder

Ein weiterer Hit, der in den Siebzigern aus den Radios tönte ist Stevie Wonders Superstition. Veröffentlicht auf dem Album Talking Heads von 1972 schrieb er da solch ein funky Stück, dass es die Gemüter aller Zuhörer unter Strom setzt.

best songs
general.digitalassetmanagement.site

Es ist unmöglich nicht zu tanzen, wenn der tiefe Funk und Bass einsetzt und aus den Lautsprechern wogt. Bis heute eine Erfolgsgarant auf Partys und Hochzeiten. Man achte nur mal auf die Blechbläser!

1. Bohemian Rhapsody – Queen

Es mag sich heute schräg anhören, aber Bohemian Rhapsody galt bis zu seiner Veröffentlichung 1975 als Risikospiel. Die Band brauchte dringend einen Hit, und nicht eine 7-minütige Ballade, inklusive Opernarien und knarrigen Gitarren, abgemischt mit Gedichtzeilen und Geschrei.

best songs
YOUTUBE

Ein ganz schönes Mischmasch an Stilfiguren, die aber irgendwie mühelos ineinandergreifen, und die Geschichte einer Gruppe von Außenseitern erzählen. Es gibt wohl kaum jemanden, der den Text nicht mitsingen kann!

Advertisement